Warnung vor Sekundenschlaf

Urlaubszeit ist Reisezeit und zwar auch Autoreisezeit. Dadurch, dass ich beruflich viel mit dem Auto durch unser schönes Land fahre, macht mir Auto fahren nichts aus. Also Sachen gepackt, Auto getankt, Familie eingeladen, Mitternacht ging es los. Ziel war das schöne Tirol in unserem ebenso schönen Nachbarland Österreich. Sieben Stunden Fahrt, kein Problem, hatte ich doch mittags etwas geschlafen. Also rein ins Auto, rauf auf die Autobahn. Gewitter und Starkregen überstanden, Rotlichtblitz vor und Sonnenaufgang in München gesehen. Durch München durch, Sonnabend früh gegen 06.00 Uhr kaum Verkehr. Weiter auf die Autobahn nach Garmisch-Partenkirchen Richtung Grenze. Kein Verkehr, lauschiges Tempo und mich angeregt mit meiner Frau unterhalten. Dann  weiß ich nur noch, dass sie mich an die rechte Schulter tippte und fragte, ob ich das, was ich gerade mache, mit Absicht mache. Ich schlug die Augen auf und befand mich auf dem besten Wege Richtung rechter Leitplanke. Gegengelenkt und alles war wieder im grünen Bereich. Unheimlich Glück und eine aufmerksame Beifahrerin gehabt. Mit dem jetzt in meinem Blut befindlichen Adrenalinspiegel hätte ich warscheinlich bis Sizilien durchfahren können. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich es nie für möglich gehalten, dass man mitten in einem Gespräch von einer Minute zur anderen einschlafen kann. Es gab auch vorher keinerlei Anzeichen. Kein dauerndes Gähnen, keine aufsteigende Müdigkeit, keine leichten Fahrfehler usw. Völlig aus heiterem Himmel bein Fahren kurz weggenickt. Meine Schlussfolgerungen sind klar, mehr Pausen und Beifahrer, die nicht schlafen. Was ich aus dem Erlebnis für meine Arbeit mitnehme, Sekundenschlaf kündigt sich nicht, wie oft beschrieben und wovon ich bisher auch immer ausging, in jedem Fall vorher durch spezielle Anzeichen an. Dafür ist der Sekundenschlaf für mich jetzt um so gefährlicher einzuordnen. Aus diesem Grund möchte ich auch vor ihm warnen. Wir alle wollen einen schönen Urlaub erleben und gesund wieder zu Hause ankommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Auto, Motorrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s